Aktuelles & Referenzen

August 2019

 

messen-analysieren-verbessern

 

Erstellen von Untersuchungsberichten/ Gutachten

 

Immer häufiger melden sich Bauherren oder Bauunternehmen bei uns, weil aus ihrer Sicht verbaute Materialien nicht den getroffenen Vereinbarungen entsprechen oder sich sogar als ungeeignet erweisen. Hier haben wir als MAV Baustoff-Prüflabor herausfordernde Baustoffprüfungen mit moderner Prüftechnik zeitnah durchgeführt und mit entsprechenden Untersuchungsberichten begleitet. Z.B. wurden Bestätigungsprüfungen für Zement-Estriche in Bundesliegenschaften durchgeführt.

Mai-Juli 2019

 

messen-analysieren-verbessern

 

Haftzugprüfungen

 

Neben vielen Baustoffprüfungen war es in diesem Sommer eine besondere physische Herausforderung Abreißfestigkeiten von Oberflächen-Beschichtungssystemen bei der Kanalsanierung in Aschersleben zu ermitteln.

März-April 2019

 

messen-analysieren-verbessern

 

Eigenüberwachung ÜK II

 

Schon im Januar 2019 begann für unser Labor beim Neubau eines großen Logistikunternehmens die Überwachungssaison als ständige Betonprüfstelle. Bis zum heutigen Zeitpunkt wurden bereits 6000 m³ Frischbeton eingebaut und entsprechend überwacht. Und auf unserer Dauerbaustelle im Bahnhof Magdeburg wurden bei der Bahnsteigsanierung die nunmehr letzten Betonagen durchgeführt. 

Februar 2019

 

messen-analysieren-verbessern

 

Bauteilprüfung an einem Spannbetonbinder

 

Bei Modernisierungsmaßnahmen in einer Produktionshalle wurde bei einem  Spannbetonbinder in der Dachkonstruktion durch eine Kernbohrung eine Anzahl von Spannstählen durchtrennt. Unsere Aufgabe war es die Binderkonstruktion auf Spanngliedverläufe, Bauteilgeometrie und Schädigungen zu prüfen. Die Ergebnisse der Untersuchungen bildeten die Grundlage für die statische Beurteilung durch einen Tragwerksplaner. 

Januar 2019

 

messen-analysieren-verbessern

 

Ein perfekter Start ins neue Jahr!

 

Mittlerweile ist es schon zu einer Tradition geworden, dass wir gemeinsam mit unseren Geschäftsfreunden und Mitarbeitern den Start in das neue Jahr mit einer Laborfeier beginnen. Wir sagen Danke und wünschen allen ein gesundes und erfolgreiches Jahr, Ulrike Ahlers und Carol Lentze.

Dezember 2018

 

messen-analysieren-verbessern

 

Besinnliche Weihnachten!

 

Wir bedanken uns bei allen Geschäftspartnern und Freunden für die angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Jahr 2018. 

November 2018

 

messen-analysieren-verbessern

 

Bestimmung der einaxialen Druckfestigkeit von Gesteinsproben

 

 

Zur Beurteilung der Tragfähigeit eines Baugrundes sind Baugrundgutachten erforderlich. Für die Errichtung einer neuen Stromtrasse wurden im Bereich der neuen Gittermasten Baugrunduntersuchen mit Hilfe von Bohrkernsondierungen durchgeführt. Unsere Aufgabe war es, aus den Bohrkernen Prüfkörper herzustellen und die einaxiale Druckfestigkeit der Gesteinsproben zu bestimmen. 

Oktober 2018

 

messen-analysieren-verbessern

 

Außenputz-Haftzugprüfungen

 

 

Das MAV Baustoff-Prüflabor erhielt den Auftrag die Putzbeschichtung einer Gebäudefassade hinsichtlich ihrer Abreißfestigkeit vom Mauerwerksuntergrund zu prüfen. Die Ermittlung diente zur Beurteilung, ob ein WDV-System mit angeklebten Mineralwolle-Lamellenplatten ohne Verdübelung auf einen  vorhandenen Außenputz geklebt werden kann. Für unseren Auftraggeber und die betroffenen Mieter letztendlich eine gute Investition, denn durch die Prüfung konnten dem Altputz ausreichender Haftverbund und Festigkeit nachgewiesen werden. Der Sanierungsaufwand für die die neue WDVS-Fassade konnte durch den Verbleib des Fassadenputzes erheblich gesenkt werden.

August-November 2018

 

messen-analysieren-verbessern

 

Qualitätssicherung auf der Baustelle

 

 

Ein Teilgebiet unseres Prüflabors ist die Überprüfung der maßgebenden Frisch- und Festbetoneigenschaften von geliefertem Baustellenbeton. Dafür wird der Beton in Überwachungsklassen ÜK I bis ÜK III mit entsprechenden Prüfvorgaben eingeteilt. Derzeit prüfen wir bei größeren Bauvorhaben über einen längeren Zeitraum, z.B. am Hauptbahnhof MD sowie Hochwasserschutzanlagen in der Landeshauptstadt. In diesem heißen Sommer eine nicht immer einfache Aufgabe, auch für die Bauunternehmen...

Juli 2018

 

messen-analysieren-verbessern

 

Bauteilprüfung

 

Für alte Gebäude stellt sich bei einer Neu- bzw. Umnutzung die Frage ob die Tragfähigkeit des Bauwerkes den neuen Belastungen genügt? Hier, in einem Gebäude der DDR Typ: Skelettbauweise aus den 60ziger Jahren, wurde von uns vor Beginn der Bauteiluntersuchungen intensiv in verschiedensten Archiven nach Bauplänen recherchiert.  Die Recherche hat sich für den Kunden ausgezahlt, denn aufgrund von Bauunterlagen aus vergangenen Zeiten, konnten Stützen, Balken und Decken gezielter und effektiver untersucht werden. 

Mai-Juni 2018

 

messen-analysieren-verbessern

 

Immer schön trocken bleiben

 

Derzeit ist unser Baustoffprüflabor auf vielen Baustellen bei der Errichtung von Hochwasserschutzanlagen, welche an die aktuelle Höhe des Bemessungshochwassers angepasst werden im Einsatz. Dort unterstützen wir die bauausführenden Firmen und führen im Rahmen der ÜK II - Eigenüberwachung die geforderten Frisch- und Festbetonprüfungen durch. 

März-April 2018

 

messen-analysieren-verbessern

 

Damit die Decke nicht auf den Kopf fällt

 

Mauerwerksprüfungen an Deckengewölben des im 1873 errichteten preußischen Festungsbaus Kavalier 1 „Scharnhorst“ in Magdeburg. Im Zuge der Sanierung sollten neue Treppenaufgänge durch die in Ziegelbauweise errichteten Deckengewölbe geführt werden. In einer FE - Simulation dieses Bauzustandes wurden Zugspannungen in den Pfeilerauflagen des Deckengewölbes ermittelt. Durch die Materialprüfungen wurde eine ausreichende Zugfestigkeit für den Bauzustand nachgewiesen. Damit konnten umfangreiche und kostenintensive Sicherungs- und Rückverankerungsmaßnahmen entfallen.  

Januar-Februar 2018

 

messen-analysieren-verbessern

 

 

Das MAV Baustoff Prüflabor prüft auch in der kalten Jahreszeit

 

Betonieren bei Frost unterliegt hinsichtlich der Nachbehandlung und Betontemperaturen hohen Anforderungen die durch die bauausführende Firma und den Hersteller des Frischbetons beachtet werden müssen.

Nach einer durchgeführten Betonage von Gründungsbauteilen herrschten in den darauffolgenden Tagen zum Teil Temperaturen bis zu -10°C. Wegen der fehlenden Festigkeitsentwicklung des Betons bestanden seitens der Baufirma Bedenken einer Betonschädigung durch einen Frostangriff.

Bei den daraufhin durchgeführten Untersuchungen wurde eine stark reduzierte 7-Tage Festigkeitsentwicklung an den entnommenen Bohrkernproben bestätigt.

Anhand von Rückstellproben konnte jedoch nach einer Lagerung von 21 Tagen im Normklima die geforderte Druckfestigkeit des Bauwerkbetons nachgewiesen werden. 

 

Dezember 2017

 

messen-analysieren-verbessern

 

 

Das MAV Baustoff Prüflabor wird DIN-Member

 

Ihre Vorteile: Das MAV Baustoff Prüflabor prüft auf Grundlage aktueller

DIN-Normen. Somit haben Sie Gewissheit, dass Ihre Untersuchungen stets auf dem derzeitigen Stand der Technik durchgeführt werden.

August und September 2017

messen-analysieren-verbessern

 

 

Schwingungsmessungen beim Einsatz von Verdichtungsgeräten

 

Wer kennt das Problem? In der Nähe befindet sich eine Baustelle und dort wird mit großen Verdichtungsgeräten gearbeitet. Der Boden und die eigenen vier Wände vibrieren und man hat Sorge, dass Risse im Bauwerk entstehen.

Befürchtungen von Bewohnern eines Wohngebäudes, dass infolge von Baugrundverbesserungen mit einer Rüttelwalze „Volvo SD135“ Schäden an der Bausubstanz ihres Hauses entstehen, führten zu unserer Beauftragung.

 

Die Aufgabe bestand darin, auftretende dynamische Schwingungen zu messen, zu analysieren und eine belastbare Bewertung auf mögliche Schäden durch eingesetzte Verdichtungsgeräte abzugeben.  

Es erfolgte zunächst eine Kurzzeitmessung, um den ordnungsgemäßen Zustand des Messsystems zu testen sowie die späteren Hauptfrequenzen des Gebäudes bestimmen zu können.

 

Für die eigentlichen Schwingungsmessungen wurde dann die Walze mit unterschiedlichen Rüttelfrequenzen in der Baugrube bewegt.

In der Untersuchungsbewertung waren durch die Vibration des eingesetzten Verdichtungsgerätes keine Schäden am Bauwerk zu erwarten.

   

Juni 2017

 

messen-analysieren-verbessern

 

Bohrkerne analysieren

 

Das MAV Baustoff-Prüflabor informiert Sie in regelmäßigen Abständen über aktuelle und interessante Aufgaben.

In den vergangenen Wochen war unser Labor, im Rahmen eines geplanten Neubaus, mit der Materialprüfung einer alten Fundamentplatte beauftragt.

 

Hier sehen Sie einen Bohrkern einer Fundamentplatte, die einem stark lösenden chemischen Angriff durch Ammonium unterlag. Dieser Schädigungsmechanismus ist eine der aggressivsten Formen der Betonkorrosion.

    

Mai 2017

messen-analysieren-verbessern

 

Rissmonitoring-Langzeitüberwachung

 

1. Rissmonitor

2. Hochwasser in Magdeburg-Rothensee* 

3. Ermittlung der Karbonatisierungstiefe an einer Hallenstütze

 

 

Im Zuge des Elbehochwassers 2013 kam es im Bereich Magdeburg-Rothensee zu großflächigen Überschwemmungen. Davon war auch der Straßenbahnbetriebshof Nord betroffen.  

 

In der Folge traten partielle Setzungserscheinungen an der Tragstruktur des Gebäudekomplexes mit entsprechenden Rissbildungen auf.

 

Die Vorgehensweise bei der Bewertung und der anschließenden Beseitigung von Setzungsschäden an Gebäuden erfolgt auf Grundlage der drei technischen Ebenen:

 

Schadensanalyse
Identifikation der Ursache
Planung einer nachhaltigen und angemessenen Lösung 

 

Nach der erfolgten Schadensanalyse erfolgt nunmehr die Identifikation der Ursache. Dazu wird unter Leitung des  Prüfingenieurs Prof. Dieter Beyer und unter Beteiligung von Frau Prof. Ulrike Ahlers (HS Magdeburg-Stendal) ein umfangreiches Langzeit-Rissmonitoring durchgeführt.

 

Unsere Aufgabe bestand in der fachgerechten Montage von zwei- und dreidimensionalen  Rissmonitoren (Wand- und Eckbereiche), der Erfassung des Ist-Rissbildes mit entsprechender Dokumentation sowie Betonprüfungen an der Tragkonstruktion der Wartungshalle.

 

* Foto/ Quelle MVB  

 

MAV Baustoff-Prüflabor

Anfahrt zum VMPA-Prüflabor:

Hochschule Magdeburg Stendal

Haus 16

Breitscheidtstraße 2
39114 Magdeburg

Büro

MAV Baustoff-Prüflabor

Am Schenkenteich 13

39245 Gommern

Rufen Sie einfach an:

Festnetz: 039200788800

Funk: 015202058182

(beste Erreichbarkeit)

c.lentze@mav-bau.de

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Ihre Vorteile:

 

DIN-Mitgliedschaft/ Prüfung nach aktuellen Normen

 

Intensive Zusammenarbeit mit dem Baustofflabor der Hochschule Magdeburg Stendal

 

Vielfältige Materialprüfungen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MAV Baustoff-Prüflabor/ Magdeburg/ Gommern

Anrufen

E-Mail

Anfahrt